Geschichte

Die Anfänge des SSV Intercor Berlin e.V.
– Ehrenpräsident Hans-Jürgen Lehmann berichtet

Voraussetzung war eine sportbegeisterte Belegschaft im
VEB Inneneinrichtungskombinat Berlin Intercor, einer exklusiven Tischlerei mit über 400 Angestellten. Unsere Referenzliste reichte von Botschaftsausbauten in zahlreichen Ländern sowie Ausbauten von Kulturstätten, Hotels, Restaurants, … u.a. Leipziger Oper, Fernsehturm Berlin, Kino International, FEZ, Schauspielhaus, Außenministerium.

Im Oktober 1973 wurde die BSG Intercor gegründet.
Es begann mit folgenden Sektionen:
Fußball
Volleyball
Kegeln
Tischtennis
Badminton

 

 

Ich spielte mit Begeisterung Volleyball in der Kreisklasse und war gleichzeitig Übungsleiter der Basketballdamen BSG Empor Köpenick. Es gab einen regen Spielbetrieb mit Punktspielen, Pokalspielen und Spartakiaden. Dies bedeutete für mich viel zeitaufwendige, ehrenamtliche Arbeit, welche ich stets gern übernahm. Trotz beruflicher Belastung.

1983 kam es zu Vereinsaustritten von unseren jugendlichen Sportfreundinnen durch berufliche und private Neuorientierung. Für mich die Gelegenheit etwas Ordnung in mein Sportleben zu bringen. Es lag also nahe bei Intercor eine Basketballsektion zu gründen.         

Mit 10 Mädchen fing das Training an. Schon nach kurzer Zeit fand das erste Wintertrainingslager in Oesig bei Bad Blankenburg statt.
Es sprach sich schnell herum mit dem Basketball. Tischlerlehrlinge wie Holger Ober, Holger Schöne, Ronny Netzband und deren Freundeskreis mit Torsten Anton, Jörg Wiele, Hilmar Schleusner schlossen sich unserem Verein an.
So wuchsen wir innerhalb eines Jahres zu einem Verein mit ca. 30 Mitgliedern heran.

1984 fand das erste gemeinsame Wintertrainingslager in Pohrsdorf (Tharanter Wald) mir unserem jungen, gemischten Verein statt. Für viele von uns ist diese Anfangszeit noch in guter Erinnerung.

Unsere Vereinsmitglieder fühlten sich wohl und gut betreut. Finanzielle Probleme gab es nicht. Die Betriebsgewerkschaft steuerte jährlich 5.000 Mark als Jahresbudget bei, so dass wir Bälle, Kleidung und Trainingslager problemlos finanzieren konnten. Diese Unterstützung kann man als beispielhaft bezeichnen und sollte dies auch nicht vergessen.

Ca. 30 Jahre lag die gesamte Organisation mit Training und Punktspielbetrieb in meinen Händen (Anmerkung: bis November 2016). An alles denke ich gerne zurück.


Ja, so fing alles an mit dem SSV Intercor….